Professionelle Ganztagesbetreuung

In der KiTa Bergli arbeiten wir als gut eingespieltes Team von ausgebildeten Fachkräften und Lernenden eng zusammen, um den uns anvertrauten Kleinkindern optimale Rahmenbedingungen zu schaffen und sie individuell in ihrer psychosozialen, emotionalen, sowie sprachlichen Entwicklung zu begleiten und fördern. Tag für Tag steht ihr Kind im Zentrum unserer Aufmerksamkeit.

Gruppe Hort

PETRA MEIER

Hortleiterin

Ich habe diesen Beruf gewählt weil

Kinder für mich eine Herzensangelegenheit sind und das seit meiner Kindheit. Mir gefällt die Neugierde der Kinder, das miteinander Lachen und philosophieren über alles Mögliche und unmögliche.

Welches Motto begleitet dich durch den Tag?

„Erfreue dich an all den kleinen Dingen des gewöhnlichen Alltages.“

Wie gehst du mit der Vielfalt an Kindern um?

Es ist für mich eine Bereicherung des Lebens.

Was sind die wichtigsten Dinge, die du einem Kind mitgeben kannst für sein Leben?

Ein gutes und gesundes Selbstwertgefühl.

Welche Eigenschaft hast du dir aus deiner eigenen Kindheit bewahren können?

Das Sammeln von Stecken, Steinen und anderen Naturmaterialien.

Wie schaffst du dir einen Ausgleich zu deiner Arbeit mit den Kindern?

Indem ich 60% arbeite, für mich der ideale Ausgleich zwischen Arbeit, Freizeit, Familie und Sport.

Dein Lieblingsessen in der KiTa?

Die saisonalen und frisch zubereiteten Suppen. Das Ofengemüse und Poulet Schenkel, den Randen Salat oder die gekochten Rüebli zum Risotto.

Was ist für dich das Besondere am Bergli?

Die familiäre Atmosphäre, das Team, das eigene KiTa Haus und den tollen Garten.

Seit Wann arbeitest du im Bergli?

Seit der Eröffnung im Januar 2018 /

Böndli: Seit dem Sommer 2001

Maria Luisa Bersanini

Betreuerin

Ich habe diesen Beruf gewählt weil

ich grosse Freude am Umgang mit Kindern habe und diese meinen Tag bereichern.

Welches Motto begleitet dich durch den Tag?

«Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das das Wunderbare zu sehen.»

Wie gehst du mit der Vielfalt an Kindern um?

Indem ich die Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes individuell wahrnehme.

Was sind die wichtigsten Dinge, die du einem Kind mitgeben kannst für sein Leben?

Ehrlichkeit, Respekt, Anstand und Güte

Welche Eigenschaft hast du dir aus deiner eigenen Kindheit bewahren können?

Da ich mit 7 Schwestern aufgewachsen bin, habe ich früh gelernt was Zusammenhalt, teilen und vor allem was «anpacken» heisst.

Wie schaffst du dir einen Ausgleich zu deiner Arbeit mit den Kindern?

Indem ich in meiner Freizeit meinen Hobbys wie z.Bsp. Sport oder Zeit in der Natur zu verbringen nachgehe.

Dein Lieblingsessen in der KiTa?

Knöpfli mit Gemüse und Fleisch

Was ist für dich das Besondere am Bergli?

Ich schätze die Zusammenarbeit im Team und den tollen Umgang mit den Kindern sehr.

Seit Wann arbeitest du im Bergli?

Böndli: Seit dem 01.11.2017

Bergli: August 2018

FEDERICA BARONE

Lehrfrau 2. Lehrjahr

Ich habe diesen Beruf gewählt, weil

Kinder Bücher sind, aus denen wir lesen und in denen wir schreiben sollen. Als Fachfrau Betreuung habe ich einen grossen Einfluss auf die Kinder, denn Sie sind die Zukunft und ich habe die Funktion, sie zu führen. Für mich ist es ein Privileg, die Kinder auf diesem abenteuerlichen Pfad zu begleiten und zu fördern.

Welches Motto begleitet dich durch den Tag?

Für mich: Wenn der Wind stärker weht, bauen die einen Mauern, die anderen Segelschiffe.

Kita: Kinder verfügen über zwei Superkräfte, welche die meisten Erwachsenen verloren haben: Die bedingungslose Liebe und das völlige Fehlen von Vorurteilen.

Wie gehst du mit der Vielfalt an Kindern um?

Ein Kind ist wie ein Schmetterling im Wind. Manche fliegen höher als andere, aber alle fliegen so gut sie können. Sie sollten nicht um die Wette fliegen, denn jeder ist anders, jeder ist speziell und jeder ist wunderschön.

Was sind die wichtigsten Dinge, die du einem Kind mitgeben kannst für sein Leben?

Gutmütigkeit (im richtigen Mass), lernen zu teilen, Ehrlichkeit und sich über kleine Sachen zu freuen.

Welche Eigenschaft hast du dir aus deiner eigenen Kindheit bewahren können?

Meine Euphorie. Ganz egal was auf mich zukommt, ich bewältigte meinen Alltag immer mit einem Lächeln.

Wie schaffst du dir einen Ausgleich zu deiner Arbeit mit den Kindern?

Ich habe eine grosse Leidenschaft für Ausflüge und nehme mir manchmal am Wochenende Zeit, die freie Natur mit meiner Familie oder Freunden zu erkunden. Bei schlechtem Wetter lese ich gerne Bücher unter einer kuscheligen Decke.

Dein Lieblingsessen in der KiTa?

Teigwarengratin mit Gemüse

Was ist für dich das Besondere am Bergli?

Die friedliche Atmosphäre und die familiäre Aura

Seit Wann arbeitest du im Bergli?

Seit Januar 2021

Gruppe Bären

NATHALIE SCHMID

Gruppenleiterin

Ich habe diesen Beruf gewählt weil

man Glück nicht kaufen kann, aber man kann Erzieherin sein, was sehr nahe dran ist.

..lachende Kinder und zufriedene Kinder machen mich zufrieden.

Welches Motto begleitet dich durch den Tag?

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Wie gehst du mit der Vielfalt an Kindern um?

Unterschätze dich nicht, indem du dich mit anderen vergleichst. Es sind die unterschiede, die uns einzigartig machen und uns zeigen, wie besonders wir sind.

Was sind die wichtigsten Dinge, die du einem Kind mitgeben kannst für sein Leben?

Freude zu haben an den kleinen Dingen im Leben. Miteinander zu wachsen und nicht gegeneinander.

Welche Eigenschaft hast du dir aus deiner eigenen Kindheit bewahren können?

Respekt gegenüber meinen Mitmenschen, wie auch Hilfsbereitschaft.

Wie schaffst du dir einen Ausgleich zu deiner Arbeit mit den Kindern?

Die Natur geniessen und Familie und Freunde treffen.

Dein Lieblingsessen in der KiTa?

Teigwarengratin und Gemüse

Was ist für dich das Besondere am Bergli?

Der starke Zusammenhalt. Es ist eine grosse Familie.

Seit Wann arbeitest du im Bergli?

Juni 2019

GIULIA TAVIAN

Miterzieherin

Ich habe diesen Beruf gewählt weil

Kinder erfrischen das Leben und Erfreuen das Herz.

Welches Motto begleitet dich durch den Tag?

«Leben und leben lassen.»

Wie gehst du mit der Vielfalt an Kindern um?

Ich versuche, jedes Kind zu unterstützen und zu akzeptieren, wie es ist. 

Was sind die wichtigsten Dinge, die du einem Kind mitgeben kannst für sein Leben?

Liebe, Hilfsbereitschaft, Selbständigkeit und Respekt.

Welche Eigenschaft hast du dir aus deiner eigenen Kindheit bewahren können?

Meine gute Laune und mein Humor. 

Wie schaffst du dir einen Ausgleich zu deiner Arbeit mit den Kindern?

Indem ich Klavier spiele, Spaziergänge mache und meine Familie / Freunde geniesse. 

Dein Lieblingsessen in der KiTa?

Fleisch, Pasta und Gemüse.

Was ist für dich das Besondere am Bergli?

Die schöne Atmosphäre, das Team und der Umgang mit den Kindern. 

Seit Wann arbeitest du im Bergli?

Januar 2020

NILS ROSEN

Lehrling 2. Lehrjahr

Ich habe diesen Beruf gewählt weil

ich sehr gerne mit Kindern arbeite.

Welches Motto begleitet dich durch den Tag?

Sei dich selbst und verfolge dein Ziel.

Wie gehst du mit der Vielfalt an Kindern um?

Ich versuche alle Kinder gleich zu behandeln.

Was sind die wichtigsten Dinge, die du einem Kind mitgeben kannst für sein Leben?

Jedes Kind soll so bleiben, wie es ist.

Welche Eigenschaft hast du dir aus deiner eigenen Kindheit bewahren können?

Ich bin selbstbewusst und gehe mein Weg.

Wie schaffst du dir einen Ausgleich zu deiner Arbeit mit den Kindern?

Ich verbringe so viel Zeit wie möglich draussen, gemeinsam mit meinen Freunden.

Dein Lieblingsessen in der KiTa?

Pizza

Was ist für dich das Besondere am Bergli?

Das freundliche Team und der Standpunkt.

Seit Wann arbeitest du im Bergli?

August 2019

SVENJA BANKAY
Lehrfrau 1. Lehrjahr

Ich habe diesen Beruf gewählt weil

Ich mich schon immer gerne mit Kindern beschäftigt habe und ich es interessant finde, wie sie sich entwickeln.

Welches Motto begleitet dich durch den Tag?

Es gibt immer einen Weg, wenn sich eine Türe schliesst, öffnet sich eine andere.

Wie gehst du mit der Vielfalt an Kindern um?

Ich finde es extrem spannend zu beobachten, wofür sich welches Kind interessiert, ich gehe gerne darauf ein und zeige ihm auch neues.

Was sind die wichtigsten Dinge, die du einem Kind mitgeben kannst für sein Leben?

Es soll immer mit Freude durchs Leben gehen.

Welche Eigenschaft hast du dir aus deiner eigenen Kindheit bewahren können?

Meine Neugier und meine Offenheit

Wie schaffst du dir einen Ausgleich zu deiner Arbeit mit den Kindern?

Ich gehe mit Freunden turnen und singe.

Dein Lieblingsessen in der KiTa?

Spaghetti mit Tomatensauce

Was ist für dich das Besondere am Bergli?

Die freundliche und familiäre Atmosphäre

Seit Wann arbeitest du im Bergli?

Böndli: August 2020

Bergli: August 2021

LARISSA WIRTH
Praktikantin -> Springerin

Ich habe diesen Beruf gewählt weil

Ich sehr viel von diesem Beruf lernen und mitnehmen kann und ich gerne mit Kindern zusammenarbeite.

Welches Motto begleitet dich durch den Tag?

Geniesse die kleinen Dinge, sie machen das Leben grossartig.

Wie gehst du mit der Vielfalt an Kindern um?

Es ist faszinierend, wie jedes Kind anders ist und das macht jedes Kind auf seine Weise besonders. Es ist schön zu sehen, wie sich jedes Kind anders entwickelt.

Was sind die wichtigsten Dinge, die du einem Kind mitgeben kannst für sein Leben?

Behalte dein Ziel stets vor den Augen. Auch wenn dir Steine in den Weg gelegt werden, bau dir eine Brücke und geh darüber.

Behandle einen Menschen immer so wie du gern selbst behandelt werden möchtest.

Welche Eigenschaft hast du dir aus deiner eigenen Kindheit bewahren können?

Das man stets für das kämpft was man erreichen will und niemals sein Lachen verliert auch wenn es mal nicht einfach scheint.

Wie schaffst du dir einen Ausgleich zu deiner Arbeit mit den Kindern?

Ich bin viel Unterwegs und treibe Sport, um mich fit zu halten.

Dein Lieblingsessen in der KiTa?

Alles aus der Küche ist sehr lecker, es gibt es für mich noch keine Nummer 1.

Was ist für dich das Besondere am Bergli?

Der Umgang im Team und mit den Kindern. Die herzliche Atmosphäre.

Seit Wann arbeitest du im Bergli?

  1. August 2021

Gruppe Murmeli

NATALIE BOSSI

Gruppenleiterin

Ich habe diesen Beruf gewählt weil

Ich die Kinder gerne in ihrer Entwicklung begleite und unterstütze. Weil ich ihnen gerne etwas mit auf den Weg gebe und mich das Lachen von Kindern glücklich macht.

Welches Motto begleitet dich durch den Tag?

Mich: Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag.

KiTa: Am Ende des Tages sollten die Füsse der Kinder dreckig, die Haare zerzaust und die Augen leuchtend sein.

Wie gehst du mit der Vielfalt an Kindern um?

Durch ein Kind wird aus dem Alltag ein Abenteuer, aus Sand eine Burg, aus Farben ein Gemälde, aus einer Pflanze eine Ozean und aus Gewohnheiten Leben. Jedes Kind soll seine Vielfältigkeit in vollen Zügen ausleben und dabei unterstützt werden.

Was sind die wichtigsten Dinge, die du einem Kind mitgeben kannst für sein Leben?

Sie sollen auch lernen gegen den Strom zu schwimmen. Sie sollen offen sein und das notwendige Selbstbewusstsein entwickeln.

Welche Eigenschaft hast du dir aus deiner eigenen Kindheit bewahren können?

Man lernt nie aus.

Wie schaffst du dir einen Ausgleich zu deiner Arbeit mit den Kindern?

Ich gehe Basketball spielen, mindestens 2x in der Woche. Ich gehe mit Freunden/Familie etwas essen und reden. Sowie in den Ferien oder bei einem Städtetrip.

Dein Lieblingsessen in der KiTa?

Risotto

Was ist für dich das Besondere am Bergli?

Alle Mitarbeiter/innen sind extrem fröhlich und offene Menschen und das übertragen sie auch auf die Kinder.

Seit Wann arbeitest du im Bergli?

März 2018

DANIELLE FEHLMANN

Miterzieherin

Ich habe diesen Beruf gewählt weil

mir den Umgang mit den Kindern sehr gut gefällt. Ich finde es schön, dass ich die Kinder ein Stück weit auf ihrem Lebensweg begleiten darf und zusehen kann, wie die Kinder neues lernen und sich entwickeln.

Welches Motto begleitet dich durch den Tag?

Treat people with Kindness

Wie gehst du mit der Vielfalt an Kindern um?

Jedes Kind ist einzigartig und auf seine Art grossartig.

Was sind die wichtigsten Dinge, die du einem Kind mitgeben kannst für sein Leben?

Respekt gegenüber Lebewesen und Ehrlichkeit.

Welche Eigenschaft hast du dir aus deiner eigenen Kindheit bewahren können?

Meine Kreativität und meinen Durchhaltewillen.

Wie schaffst du dir einen Ausgleich zu deiner Arbeit mit den Kindern?

In meiner Freizeit gehe ich gerne ins Firnesscenter oder verbringe Zeit mit meinen Freunden/Familie.

Dein Lieblingsessen in der KiTa?

Vegetarische Lasagne

Was ist für dich das Besondere am Bergli?

Den Umgang mit den Kindern und die Atmosphäre.

Seit Wann arbeitest du im Bergli?

September 21

VALERIJA VUKOJE

Lehrfrau 3. Lehrjahr

Ich habe diesen Beruf gewählt, weil

ich die Freude der Kinder liebe und mich die Entwicklung der Kinder sehr interessiert.

Welches Motto begleitet dich durch den Tag?

Lass dich nie von deinem Weg abhalten.

Wie gehst du mit der Vielfalt an Kindern um?

Jedes Kind ist anders und auf seine Art besonders, ich akzeptiere jedes Kind so, wie es ist.

Was sind die wichtigsten Dinge, die du einem Kind mitgeben kannst für sein Leben?

Selbstbewusstsein, Lebensfreude, Liebe und Achtsamkeit.

Welche Eigenschaft hast du dir aus deiner eigenen Kindheit bewahren können?

Erfahrung sammelt man nur wenn man Dinge selbst ausprobiert.

Wie schaffst du dir einen Ausgleich zu deiner Arbeit mit den Kindern?

In meiner Freizeit bin ich gerne draussen mit Freunden und mache Sport.

Dein Lieblingsessen in der KiTa?

Spaghetti Cinque Pi

Was ist für dich das Besondere am Bergli?

Der Umgang mit den Kindern und dem Team

Seit Wann arbeitest du im Bergli?

Seit dem August 2018

 

ANOUK SCHÄRLI
Lehrfrau 2. Lehrjahr

Ich habe diesen Beruf gewählt weil

es mich fasziniert, wie die Kinder durch ihre Augen die Welt sehen.

Welches Motto begleitet dich durch den Tag?

Jeder Tag in deinem Leben ist da, um in vollen Zügen gelebt zu werden.

Wie gehst du mit der Vielfalt an Kindern um?

Jedes Kind ist einzigartig und verdient es bestärkt und begleitet zu werden.

Was sind die wichtigsten Dinge, die du einem Kind mitgeben kannst für sein Leben?

Ein Lachen und jeden so zu akzeptieren, wie er ist.

Welche Eigenschaft hast du dir aus deiner eigenen Kindheit bewahren können?

Neugierde, Freude an der Natur und meine Fantasie.

Wie schaffst du dir einen Ausgleich zu deiner Arbeit mit den Kindern?

Meinen sportlichen Ausgleich schaffe ich mir im Turnverein. Am Wochenende bin ich Cevi-Leiterin und unternehme gerne etwas mit Freunden und meiner Familie.

Dein Lieblingsessen in der KiTa?

Lasagne

Was ist für dich das Besondere am Bergli?

Die warme und familiäre Atmosphäre

Seit Wann arbeitest du im Bergli?

Mai 21

Spielgruppe

NICOLE PAVONI

Inhaberin / Spielgruppenleiterin DO + FR

Ich habe diesen Beruf gewählt weil

Es ist für mich ein Privileg, an der Entwicklung jedes einzelnen Kindes teilhaben zu können.

Welches Motto begleitet dich durch den Tag?

Jeden Tag sich auf Kindsebene einzulassen und seine Bedürfnisse zu spüren.

Wie gehst du mit der Vielfalt an Kindern um?

Genau darin liegt die Herausforderung unserer Tätigkeit, grundverschiedene Kinder zusammen zu führen und Gemeinschaft zu erleben.

Was sind die wichtigsten Dinge, die du einem Kind mitgeben kannst für sein Leben?

Mein Ziel ist es, Lebensfreude zu vermitteln und in ihrem «Tun und Handeln» (Maria Montisori) altersgerecht zu fördern und zu begleiten.

Welche Eigenschaft hast du dir aus deiner eigenen Kindheit bewahren können?

Meine Ehrlichkeit, Spontanität und auch mal etwas Verrücktes zu tun sind Dinge, die ich seit meiner Kindheit nie verloren habe.

Wie schaffst du dir einen Ausgleich zu deiner Arbeit mit den Kindern?

Sport in Form von Volleyball und Beachvolleyball schafft für mich einen idealen Ausgleich zum hektischen Alltag zwischen Familie und Krippenleitung.

Dein Lieblingsessen in der KiTa?

Bestnoten von mir erhalten die selbstgemachten Spätzli mit Geschnetzeltem und die verschiedenen Salate mit der feinen Sauce.

Was ist für dich das Besondere am Bergli/Böndli?

Im Böndlis steht das Kind und seine jeweiligen Bedürfnisse im Mittelpunkt. Es ist ein Kinderhaus mit Herz und bietet vielfältige Möglichkeiten für Kinder, Gleichaltrige zu treffen.

Seit Wann arbeitest du im Bergli/Böndli?

Böndli: Seit dem Aufbau der Kita, das heisst seit 1992.

Bergli: Seit der Eröffnung Januar 2018

MARIANNE PRANTL

Spielgruppenleiterin / MO – FR

Ich habe diesen Beruf gewählt weil

jeder Tag eine neue Herausforderung ist und man dabei sein darf, wenn kleine Menschen grösser werden.

Welches Motto begleitet dich durch den Tag?

Die Sonne scheint auch wenn Wolken davor sind.

Wie gehst du mit der Vielfalt an Kindern um?

Ich nehme die Kinder so, wie sie sind und versuche sie in ihrer eigenen Individualität zu unterstützen.

Was sind die wichtigsten Dinge, die du einem Kind mitgeben kannst für sein Leben?

Selbstvertrauen, nicht Aufgeben auch wenn es mal schwierig ist.

Welche Eigenschaft hast du dir aus deiner eigenen Kindheit bewahren können?

Freude an kleinen Sachen, spielen ist wichtig. 

Wie schaffst du dir einen Ausgleich zu deiner Arbeit mit den Kindern?

Zeit mit meiner Familie verbringen, im Garten arbeiten und Zeit verbringen, ein gutes Buchlesen. 

Dein Lieblingsessen in der KiTa?

Spaghetti 

Was ist für dich das Besondere am Bergli?

Die Vielfalt und Abwechslung im Alltag. 

Seit Wann arbeitest du im Bergli?

Februar 2020

NICOLE MANTOVANI

Betreuerin / MO – MI

Ich habe diesen Beruf gewählt weil

Ich Kinder mag und ihre spontane und offene Art schätze.

Welches Motto begleitet dich durch den Tag?

Begegne den Mitmenschen so, wie auch du von ihnen behandelt werden möchtest. Freude an den kleinen Dingen des Lebens zu haben.

Wie gehst du mit der Vielfalt an Kindern um?

Das ist eine Herausforderung und zugleich eine grosse Bereicherung.

Was sind die wichtigsten Dinge, die du einem Kind mitgeben kannst für sein Leben?

Freude, Respekt gegenüber den Mitmenschen. Mit positiven Erfahrungen gestärkt für das Leben zu werden.

Welche Eigenschaft hast du dir aus deiner eigenen Kindheit bewahren können?

Ich gehe offen auf Alle zu. Meine Spontanität und Lebensfreude.

Wie schaffst du dir einen Ausgleich zu deiner Arbeit mit den Kindern?

Familie und Freunde, lesen und relaxen oder einen guten Film anschauen.

Dein Lieblingsessen in der KiTa?

Salat und Pizza.

Was ist für dich das Besondere am Bergli?

Die familiäre Atmosphäre.

Seit Wann arbeitest du im Bergli?

Böndli: Januar 2017

Bergli: August 2018

Organisationsteam

NICOLE PAVONI

Inhaberin

Ich habe diesen Beruf gewählt weil

Es ist für mich ein Privileg, an der Entwicklung jedes einzelnen Kindes teilhaben zu können.

Welches Motto begleitet dich durch den Tag?

Jeden Tag sich auf Kindsebene einzulassen und seine Bedürfnisse zu spüren.

Wie gehst du mit der Vielfalt an Kindern um?

Genau darin liegt die Herausforderung unserer Tätigkeit, grundverschiedene Kinder zusammen zu führen und Gemeinschaft zu erleben.

Was sind die wichtigsten Dinge, die du einem Kind mitgeben kannst für sein Leben?

Mein Ziel ist es, Lebensfreude zu vermitteln und in ihrem «Tun und Handeln» (Maria Montisori) altersgerecht zu fördern und zu begleiten.

Welche Eigenschaft hast du dir aus deiner eigenen Kindheit bewahren können?

Meine Ehrlichkeit, Spontanität und auch mal etwas Verrücktes zu tun sind Dinge, die ich seit meiner Kindheit nie verloren habe.

Wie schaffst du dir einen Ausgleich zu deiner Arbeit mit den Kindern?

Sport in Form von Volleyball und Beachvolleyball schafft für mich einen idealen Ausgleich zum hektischen Alltag zwischen Familie und Krippenleitung.

Dein Lieblingsessen in der KiTa?

Bestnoten von mir erhalten die selbstgemachten Spätzli mit Geschnetzeltem und die verschiedenen Salate mit der feinen Sauce.

Was ist für dich das Besondere am Bergli/Böndli?

Im Böndlis steht das Kind und seine jeweiligen Bedürfnisse im Mittelpunkt. Es ist ein Kinderhaus mit Herz und bietet vielfältige Möglichkeiten für Kinder, Gleichaltrige zu treffen.

Seit Wann arbeitest du im Bergli/Böndli?

Böndli: Seit dem Aufbau der Kita, das heisst seit 1992.

Bergli: Seit der Eröffnung Januar 2018

STEPHANIE BÜCHI

Krippenleiterin

Ich habe diesen Beruf gewählt weil

Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Beobachte die Steine die es aufhebt und höre zu was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du schon längst vergessen hast.

Welches Motto begleitet dich durch den Tag?

Geniesse die kleinen Dinge im Leben, irgendwann wirst du zurückschauen und feststellen sie waren grossartig.

Wie gehst du mit der Vielfalt an Kindern um?

Ein Kind ist wie ein Schmetterling im Wind. Manche fliegen höher als andere, aber alle fliegen so gut sie können. Sie sollten nicht um die Wette fliegen, denn jeder ist anders, jeder ist speziell und auf seine eigene Art einzigartig.

Was sind die wichtigsten Dinge, die du einem Kind mitgeben kannst für sein Leben?

Nicht den Preis, sondern den Wert der Dinge schätzen zu lernen.

Welche Eigenschaft hast du dir aus deiner eigenen Kindheit bewahren können?

Die Natur mit ihren vielseitigen Eindrücken zu geniessen und zu erleben.

Wie schaffst du dir einen Ausgleich zu deiner Arbeit mit den Kindern?

Mit meinem Hund und meinem Pflegepferd, natürlich auch mit der Familie.

Dein Lieblingsessen in der KiTa?

Gehacktes mit Hörnli und selbergemachte „Chässpätzli“

Was ist für dich das Besondere am Bergli/Böndli?

Das Familiäre der KiTa sowie das langjährige Team.

Seit Wann arbeitest du im Bergli/Böndli?

Böndli: 2014

Bergli: April 2019

NADINE BASSERMANN

Buchhaltung

Ich habe diesen Beruf gewählt weil

ich schon als Kind gerne mit anderen Kindern zusammen war. Ich begleite, unterstütze und fördere Kinder sehr gerne in ihrer Entwicklung. Ich mag die Fröhlichkeit und Echtheit der Kinder.

Welches Motto begleitet dich durch den Tag?

Jeder Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag

Wie gehst du mit der Vielfalt an Kindern um?

Genau aus diesem Grund liebe ich mein Beruf, jedes einzelne Kind ist einzigartig und es macht den Alltag spannend.

Was sind die wichtigsten Dinge, die du einem Kind mitgeben kannst für sein Leben?

Ich möchte die Kinder in ihrer Persönlichkeit bestärken, damit sie ein gutes und gesundes Selbstwertgefühl haben.

Welche Eigenschaft hast du dir aus deiner eigenen Kindheit bewahren können?

Ehrlichkeit, Hilfsbereitschaft, Humor.

Wie schaffst du dir einen Ausgleich zu deiner Arbeit mit den Kindern?

Indem ich Zeit mit meiner Familie verbringe und geniesse die Natur und die Zeit in den Bergen.

Dein Lieblingsessen in der KiTa?

Selbstgemachte Spätzli

Was ist für dich das Besondere am Bergli/Böndli?

Die Familiäre Umgebung, das tolle Team, das KiTa Haus und den Garten.

Seit Wann arbeitest du im Bergli/Böndli?

Böndli: Seit August 2012

Bergli: Seit der Eröffnung Januar 2018

JELENA BABIC

Ausbildungsverantwortliche

Ich habe diesen Beruf gewählt weil

Ich arbeite gerne in einem Team und begleite sie mit Freude ein Stück in einem ihrer Lebensabschnitte.

Welches Motto begleitet dich durch den Tag?

Jeden Tag eine gute Tat.

Wie gehst du mit der Vielfalt an Kindern um?

Jedes Kind in seiner eigenen Persönlichkeit zu akzeptieren und zu stärken.

Was sind die wichtigsten Dinge, die du einem Kind mitgeben kannst für sein Leben?

Akzeptanz und Freude, sowie seine eigenen Stärken bewusst zu werden.

Welche Eigenschaft hast du dir aus deiner eigenen Kindheit bewahren können?

Meine Tierliebe.

Wie schaffst du dir einen Ausgleich zu deiner Arbeit mit den Kindern?

Meine Freizeit mit meinem Freunden sowie meiner Familie zu verbringen.

Dein Lieblingsessen in der KiTa?

Die feinen Fajitas.

Was ist für dich das Besondere am Bergli/Böndli?

Die familiäre Atmosphäre.

Seit Wann arbeitest du im Bergli/Böndli?

Böndli: Seit dem Sommer 2013

Bergli: März 21

Hausdienst

DELIA HEER

Köchin

Ich habe diesen Beruf gewählt weil

Ich koche sehr gerne und es macht mir Freude wenn ich sehe, dass den Kindern mein Essen schmeckt.

Welches Motto begleitet dich durch den Tag?

Mit Freundlichkeit und einer Portion Fröhlichkeit wird jeder Tag ein besonderer Tag.

Wie gehst du mit der Vielfalt an Kindern um?

Ich gehe gerne auf die verschiedenen Menü-Wünschen der Kinder ein, versuche aber auch Ihnen das Interesse an noch unbekannten Gemüsen und Rezepten zu wecken.

Was sind die wichtigsten Dinge, die du einem Kind mitgeben kannst für sein Leben?

Es gibt so viel Feines zu essen, probiert einfach von allem!

Welche Eigenschaft hast du dir aus deiner eigenen Kindheit bewahren können?

Mit vielen an einem grossen Tisch sitzen und miteinander das Essen zu geniessen ist ein wertvoller Moment.

Wie schaffst du dir einen Ausgleich zu deiner Arbeit mit den Kindern?

Ich koche auch zu Hause sehr gerne und lade von Herzen Gäste ein. Zum entspannen lese ich öfters auch  ein spannendes Buch.

Dein Lieblingsessen in der KiTa?

Spinat- Canelloni, ein Rezept das ich auch häufig für Gäste koche.

Was ist für dich das Besondere am Bergli/Böndli?

Das Team! Es macht mir sehr viel Freude mit so einem aufgestellten jungen Team zusammen zu arbeiten!

Seit Wann arbeitest du im Bergli/Böndli?

Böndli: Seit Oktober 2006.

Bergli: Januar 2018

Daniel Ricklin

Koch

Ich habe diesen Beruf gewählt weil

ich Freude am Kochen habe und die Gäste sich wohlfühlen und zufrieden sind.

Welches Motto begleitet dich durch den Tag?

Immer das Beste herausnehmen, auch wenn es manchmal nicht nach deinen Wünschen gelingt.

Wie gehst du mit der Vielfalt an Kindern um?

Mit Geduld und einer Prise Humor

Was sind die wichtigsten Dinge, die du einem Kind mitgeben kannst für sein Leben?

Soziales Verhalten; Gestärktes Selbstvertrauen

Welche Eigenschaft hast du dir aus deiner eigenen Kindheit bewahren können?

Pflichtbewusst; Zuverlässigkeit

Wie schaffst du dir einen Ausgleich zu deiner Arbeit mit den Kindern?

Gartenarbeit

Dein Lieblingsessen in der KiTa?

Geschnetzeltes

Seit Wann arbeitest du im Bergli/Böndli?

August 2020

ERNST PAVONI

Allrounder